Fotogalerie zu Umsiedlungen ab 2016
Untertitel hier eingeben

Umsiedlungen 2016:

1. Bern: von Motten befallenes Steinhummelnest wurde aus einem Vogelhaus auf dem Balkon umgesiedelt

2. Bern: einzelne Steinhummelkönigin mitsamt Vogelhaus wurde abgeholt und baute zunächst am neuen Ort im Vogelhaus.

Als dieses zu klein wurde, wurde das Nest am gleichen Ort in einen Hummelnistkasten gezügelt.

3. Thun: Baumhummelnest wurde aus einem Schuhkarton auf dem Balkon herausgeholt und umgesiedelt

Die aus diesen Nestern stammenden Hummelköniginnen kamen in 2017 genau wieder an den gleichen Kasten zurück,  wo sei geboren wurden . Die Stärkste unter Ihnen besetzte den Hummelkasten und pflanzte sich wieder erfolgreich fort. Dank Hummelklappe wurde das Nest nicht befallen von Schädlingen.

 Umsiedlungen 2017

In 2017 war es in zwei Fällen sinnvoll Hummelnester umzusiedeln:

1. Am  4. 6. 2017 Baumhummelnest aus Vogelhaus auf Terrasse in Adlikon nach Bern umgesiedelt. Es waren bereits einige Jungköniginnen geschlüpft, hatten das Nest aber wegen der Hitze im Vogelhaus verlassen und lagen sehr geschwächt auf der Terrasse. Das Volk und die Königinnen konnten erfolgreich vereint und in meinem Garten ausgewildert werden. Wie sich herausstellte waren es Kuckuckshummelköniginnen, die da geschlüpft waren.

2. Am 7. 7. 2017 Steinhummelvolk in Autopneustapel in Fahhradschopf von Thun nach Bern gezügelt. In einer vierstündigen Umsiedelungsaktion gelang es das Nest zu bergen und alle Flugtiere und die Königin einzufangen und erfolgreich in Bern in einem Naturgarten auszuwildern. Das Nest war bereits von Wachsmotten befallen und konnte erfolgreich behandelt werden.

Alle anderen Hummelnester durften nach einem Beratungsgespräch am Ort bleiben. Merci!

Beratungen und Umsiedlungen sind gratis. Ich freue mich aber über eine Spende, damit  die Unkosten gedeckt werden können (Anschaffung von 7 Schweglerkästen und 7 Hummelvorbauten vom Hummeltischler Jan Gubisch 1400,- Fr)